5 Oktober-Favoriten

5 Oktober-Favoriten
Münchner Label to watch: The Colorful Crew

Zuerst ist uns Frida aufgefallen, die Kahlo Frida im Papercut-Design. Wunderschön bunt blickt sie uns von den T-Shirts entgegen. Dann haben wir Nina, Macherin hinter The Colorful Crew, kennengelernt und ihre Passion für farbenfrohe, feminine Mode. Und zu guter Letzt haben wir auch noch erfahren, dass die T-Shirts und Sweater nachhaltig in der Türkei hergestellt und in Bayern bedruckt werden. Tja, und damit hatte uns The Colorful Crew eigentlich schon. Euch auch? Den Onlineshop könnt ihr übrigens hier auschecken.

(c) Kirsten Becken

Ein Herz für Pop-Up-Stores: Coco Monaco

Wir waren uns eigentlich schon vor dem ersten Besuch sicher, dass es gut sein muss. Vor Ort wurden wir auch nicht enttäuscht, denn beim Coco Monaco handelt es sich tatsächlich um ein Kaufhaus der Münchner Feinheiten. Ab jetzt bis Ende des Jahres habt ihr die Möglichkeit, in allerbester Innenstadtlage – also direkt am Marienplatz – Münchner lokale Designer und Produkte zu entdecken. #goforit

Coco Monaco


Resi WhatsApp Ticket-Ticker für Studenten

Eine ganz großartige Entdeckung – allerdings eher für Studenten: der WhatsApp Ticket-Ticker vom Münchner Residenz Theater. Wer uns kennt weiß, dass wir WhatsApp-Ticker lieben (hier geht es zum MunichMag WhatsApp-Newsletter), denn praktischer geht’s halt einfach nicht. Das hat auch das Resi erkannt und informiert auf diesem Weg alle interessierten Studenten über den aktuellen Stand an Studentenkarten für die jeweiligen Abendvorstellungen. Hätten wir das mal als Studenten gekannt, wir wären ja NUR um Theater gewesen…

© Gerhardt Kellermann

Nicht verpassen I: Manic Street Parade

Sicherlich eines unser Event-Highlights im Oktober, deswegen supporten wir es ja auch: die Manic Street Parade am 27./ 28. Oktober im Schlachthofviertel. Wir sind für euch schon einmal die einzelnen Locations abgegangen und stellen euch hier den zweitätigen Spass genauer vor.


Nicht verpassen II: Seriencamp Festival 2017

Und noch eine Veranstaltung, die wir euch wärmstens ans Herz legen: das Seriencamp 2017, das in diesem Jahr bereits in die dritte Runde geht. Vom 27.  bis zum 29. Oktober verspricht das Seriencamp zur Homebase für alle Serienjunkies zu werden – und ganz ehrlich, wer ist hier kein Serienjunkie?!? Place-to-be ist die HFF. Und für alle, die jetzt immer noch fragen „Hä, warum denn?“ Denen sei gesagt: Na, weil hier von Freitagabend bis Sonntagabend rund 30 neue Serien in Originalversion (in der Regel die ersten zwei Episoden) gezeigt werden. Und weil der Eintritt auch noch frei ist. Gut, ihr müsst euch halt ’ne Hose zum Serie schauen anziehen – aber kleine Opfer müssen eben manchmal erbracht werden.

© Mitya Kolomiyets