1 Tag München – Die Eltern-Touri-Tour

1 Tag München – Die Eltern-Touri-Tour

Wer kennt das nicht: Immer wenn Besuch in die Stadt kommt, wollen alle am liebsten ganz München kennen lernen und so viel wie möglich sehen. Und von euch und euren Qualitäten als Tourguides hängt es dann ab, wie gut es ihnen gefallen hat. Pressure’s on, würden wir sagen.

Aber keine Sorge, Hilfe ist in Sicht: Unsere Touri-Touren. Für dreimal unterschiedlichen Besuch haben wir unsere Lieblings-München-Attraktionen zusammengesammelt und in einen Tag gesteckt. Ihr könnt die Touren als Inspiration nutzen, sie tatsächlich nach gehen oder euch nur das herauspicken, worauf ihr Lust habt.

Frei nach dem bewährten Motto: Alles kann, nichts muss.


Die Eltern-Touri-Tour

Die lieben Eltern sind in München zu Besuch und ihr möchtet  ihnen natürlich nur die schönsten Seiten eurer Studenten-Stadt oder Wahlheimt zeigen. Für diesen Fall starten wir doch am besten gleich mal mittendrin, nämlich direkt am Marienplatz. Der ist nicht nur Touri-Hotspot Nr.1, sondern auch ein super Treffpunkt, den die Eltern sicherlich auch eigenständig finden.

Dort befindet sich auch gleich das Münchner Rathaus, das von unten schon toll aussieht, aber von oben noch viel besser. Dafür geht es die über 306 Stufen auf die Aussichtsplattform vom Alten Peter hoch, denn hier ist die Aussicht unschlagbar. Von über 50 Meter Höhe habt ihr einen wunderbaren Blick über die Stadt und bei sehr gutem Wetter und besonders bei Föhn kann man sogar bis zu 100 Kilometer weit in die Ferne blicken. Und für nur 2 Euro ist der Alte Peter eine sehr gute Alternative zur Aussichtsplattform Olympiaturm, die etwas teuerer ist. Wieder unten angekommen bietet es sich an, mit der Mama noch kurz einen Blick in den Beck am Rathauseck zu werfen, dem KDW Münchens sozusagen. Elterlicher Support kann im Beck nämlich nur von Vorteil sein…

Oder man bummelt gleich über den Viktualienmarkt mit seinen tollen Schlemmer-Ständen. Der München-Klassiker darf vor allem bei einem ersten Eltern-Besuch natürlich nicht fehlen. Dazu gehört dann auch ein Besuch beim Valentin-Brunnen, der auf Ewig seinen Platz im hinteren Teil des Viktualienmarktes gefunden hat. An der Prälat-Zistl-Straße mit der Nummer 8 lädt dann das Café Frischhut auf eine kleine Pause ein. Genießt die urige Holzeinrichtung und eine frische „Aus’zogne“-Schmalznudel und ignoriert einfach, dass es sich dabei natürlich schon auch um einen Touri-Hotspot handelt.

Gestärkt von Kaffee und Schmalznudeln bricht es sich gleich viel besser zu einem kleinen Spaziergang auf. Macht euch wieder auf in Richtung Beck und haltet euch auf der Diener- und Residenzstraße immer in Richtung  Hofgarten. Dabei passiert ihr sogar noch die Bayerische Staatsoper und das Residenztheater. Also top Foto-Motive für das nächste Familienalbum. Im Hofgarten angekommen lädt der bei schönem Wetter zum Verweilen ein. Oder ihr taucht auf direktem Weg entlang des Schwabinger Bachs in den Englischen Garten ein, der grünen Oase Münchens. Hier spaziert ihr einfach immer weiter, den Monopteros fest im Blick. Ebenfalls wieder ein super Ort für ein Familien-Erinnerungsfoto – zumindest dann, wenn er nicht gerade renoviert wird. Je nach Lust, Laune und Ausdauer lässt sich der Spaziergang in Richtung Norden bis zum Chinesischen Turm ausweiten, ob zum Bierchen im Sommer oder zum Glühwein im Winter, hier ist immer was los!

Schlechtwetter-Alternative: Ein Besuch in Münchens Museen lohnt sich immer. Und im Pinakotheken-Viertel habt ihr auch noch die Wahl, welche Art von Kunst ihr sehen wollt. Für Eltern, die sich noch nicht so sehr mit München auskennen, bietet sich dagegen ein Besuch im Münchner Stadtmuseum an. Denn in der Dauerausstellung Typisch München erhält man einen guten Überblick, was warum und seit wann typisch für die Landeshauptstadt ist.

Für einen runden Abschluss können wir euch das Restaurant Kaisergarten in der Kaiserstraße nahe der Münchner Freiheit empfehlen. Die Küche ist bayrisch inspiriert, aber auch von Einflüssen der ganzen Welt innoviert. Außerdem ergänzt sie sich durch viele regionale und saisonale Produkte. Wir haben noch nie nichts auf der Karte gefunden und haben immer glücklich und vollgefuttert das Lokal verlassen. Ein absolutes MUSS ist im Kaisergarten übrigens der Kaiserschmarren. Den solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

Am Ende des Tages dürften alle Eltern dieser Welt wohl glücklich und zufrieden sein, München ebenfalls toll finden und beruhigt wieder nachhause fahren.

Und beim nächsten Besuch: Wie wäre es mit dem Treffpunkt am Marienplatz…

Und hier findet ihr übrigens die Freunde-Touri-Tour, wenn mal wieder gute, alte Freunde in die Stadt kommen.